Donnerstag, 29. Oktober 2015

Taschen gegen Plastiktüten

Wir wissen ja alle, dass wir diese doofen Plastikbeutel zum Einkaufen nicht mehr benutzen sollen. Deshalb bin ich jetzt ständig am Einkaufstaschen nähen. (Unten geht´s weiter).

Außerdem will ich einen wichtigen Tipp  wegen der Sendung "Geschickt eingefädelt" in die Näh-Welt tragen, weil ich glaube, dass es Einige von Euch interessieren könnte.

Foto: Vox/Andrea Friese

Nächsten Dienstag beginnt die erste Nähsendung im deutschen Fernsehen "Geschickt eingefädelt" - ab dem 3.11. immer Dienstags um 20.15 Uhr auf VOX. Und ich speichere solche Sendungen immer auf meinen Laptop, dann kann ich den Film so oft ansehen, wie ich will. Wer interessiert ist, wie dieses Speichern funktioniert, schaut in meinem Blog hier rein.


So, und jetzt kommen die Taschen, sie sind aus einem echten 70er Jahre Stoff, den ich neulich geschenkt bekam. Mehrere haben eine aufgenähte Tasche, die ich für mein Smartphone benutze. 












Ein bisschen versuche ich, mit solchen Aktionen die Welt ein ganz klein wenig zu verbessern. 

Heute beim Stoff-Einkaufen musste ich leider wieder ein Plastiktüte nehmen, weil die Menge für meine Stofftasche, die ich dabei hatte, viel zu klein war. Ich werde mir jetzt noch eine große Stofftasche nähen- versprochen!

Verlinkt bei RUMS und "Beutel statt Plastiktüten". Und auch noch verlinkt beim creadienstag

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Geschickt eingefädelt - Sendung speichern

Heute mal ein Tipp von mir und meinem Laptop:



Nächsten Dienstag beginnt die erste Nähsendung im deutschen Fernsehen "Geschickt eingefädelt" - ab dem 3.11. immer Dienstags um 20.15 Uhr auf VOX. 
Foto: Vox/Andrea Friese
Ich speichere solche Sendungen immer auf meinen Laptop, dann kann ich den Film so oft ansehen, wie ich will. Alles, was ich über Mode und so erwische, wird gespeichert.
Das Programm, das ich verwende, stellt in einer Cloud Speicherplatz zur Verfügung und heißt "Save Tv" (hier). Es bietet die Möglichkeit, jedes Deutsche Fernsehprogramm (außer RTL) aufzunehmen, anzusehen oder auf seinem eigenen Gerät (welches auch immer) herunter zu laden.


Wichtig, man kann die Sendung nur VOR dem Sendetermin aufnehmen, danach geht es NICHT !!!!!

Zum Angucken der aufgenommenen Filme benötigt man den Media Player (o.ä.), oder auf dem Tablet und Smartphone die App "MX Player" von chip.de (hier). Die benutze ich, es gibt sicher auch andere. Aber das ist toll, ich kann meine gespeicherten Sendungen unterwegs auf dem Smartphone ansehen.
Wer ein Film-Bearbeitungsprogramm hat, kann jegliche Filme sogar zurechtschneiden und auf DVD brennen. Ist ein bisschen ein Zeitfresser, aber was macht man nicht alles, wenn die Nacht lang und Schlafen langweilig ist.

Bei "Save Tv" muss man sich einloggen und kann einen Monat lang gratis testen. Wenn man es weiter benutzen will, kostet das Basis Paket mtl. 6,99 €.
Ich finde, es ist einfach zu bedienen, aber das meint man ja von Dingen, die man kennt, immer.

Hier ein kurzer Einblick, wie die Internetseite aussieht:

Mein Super-Pfeil zeigt auf den Programm-Pfeil, mit dem man sein gewünschtes Programm auswählen kann. 


Mit der Maus fährt man auf seinen Wunsch Film, 
dann öffnet sich das Fenster zum "Aufnehmen". 
Anklicken und dann geht der Film in das Video-Archiv.


Noch ein Tipp von mir, legt Euch einen eigenen Ordner für die gespeicherten Filme an, dann findet man sie besser im Inneren seines Computers/Laptop. Wie das auf einem Tablet funktioniert, weiß ich nicht. 

Das einfach mal grob dargestellt, falls jemand noch speziellere Hilfe benötigt, schreibt mich einfach an. (Dies ist übrigens keine Werbung).

Ich hoffe, dass dieses Thema für Euch wichtig ist. Ich bin jedenfalls immer dankbar für die vielen Ideen, die ich durch die anderen Bloggerinnen erfahre. Grüße an Euch alle von Agathe

Sonntag, 25. Oktober 2015

Vivienne Westwood Sewalong Tagebuch 11

Es ist zum Verzweifeln, der Ärmel macht mich fertig.
Natürlich ist er inzwischen auf der anderen Seite des Vorderteils, passt aber auch nicht hundert-pro.



Weil ich es etwas genauer hinbekommen wollte, habe ich die Nahtzugabe der Armkugel umgeheftet und an das Oberteil gelegt. So konnte das Muster verschoben werden, bis es optimal passte.





Komischerweise ist es trotzdem nicht passig, aber mehr geht nicht.  

Der andere Ärmel ist auch fast angenäht, morgen geht´s an die ganzen Kleinigkeiten.

Ab jetzt werde ich das Oberteil nicht mehr zeigen, damit die Überraschung am 21.11.15 zum Finale perfekt wird.

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Vivienne Westwood Sewalong Tagebuch 10

Wie hab ich das nur hingekriegt, das ärgert mich so, dass es mich sehr blockiert. (Grrrrr)



Wenn das Muster zusammenpasst, gibt es eine Falte. Wenn ich bloß wüßte, was ich falsch gemacht habe ???? Das das Muster um ein Karo falsch ist, weiß ich, das ist zwar doof, aber nicht das Problem. 


Meine Vermutung:
  • Der Winkel, in dem ich den Ärmel zugeschnitten habe, war nicht korrekt. Ich gebe zu, darauf habe ich nicht geachtet.

  • Da auf dem Stoff die rechte und linke Seite nicht deutlich erkennbar ist, kann es sein, dass der Ärmel auf der falschen Seite steckt (Es gibt nur EINEN karierten Ärmel !!). Die Schneiderkreide ist fast verblasst.



OK, dann weiß ich, was zu tun ist. Der Ärmel muss auf die andere Seite. Vielleicht schaff ich es noch heute. (Ooooh mein Gott!!)




Montag, 19. Oktober 2015

Vivienne Westwood Sewalong Tagebuch 9

Bis Samstag, dem Vivienne Westwood SewAlong Nr. 3 hatte ich ziemlich viel zu tun - vielleicht sollte an dieser Stelle mal gesagt werden, dass so ein Blog ne Menge Arbeit macht und Zeit schluckt. Die Fotos müssen meistens bearbeitet werden und der Text soll auch irgendwie ansprechend sein. Sicher gibt es Freaks, die sowas alles aus dem Handgelenk schütteln, aber - 

"Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt !" (Hesiod)
Griechischer Dichter, der als Ackerbauer und Viehhalter lebte.  (http://www.erfolg-zitate.de/hesiod.html

und wegen dem "Schweiß" hatte ich das Bedürfnis, am Samstag mal nicht zu nähen, dafür schön zu kochen und am Sonntag, als die Welt im Nebel verschwand, bin ich einfach bis nachmittags im Bett geblieben (natürlich mit Laptop) !!!!! Jaaaa, das geht, aber Sonntagabend wurde ich hibbelig, auch weil ich bei Sy Bille gesehen habe, was sie alles schon fertig genäht hat. Natürlich setzt sowas unter Druck, aber es ist auch ein Antrieb und Druck ist ja bekannterweise einer der besten Antriebe.
Bis nachts um 4 Uhr hab ich dann an meinem Oberteil rumgebastelt und hatte mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen.
Der Karostoff sollte schräg zugeschnitten werden (gerade geschnitten macht bei mir "dick") 


und natürlich musste der Ärmel auch passend zugeschnitten werden. An sich weiß ich, wie es geht, aber irgendwie muss ich mich vertan haben, das Muster ist um ein Karo verrutscht.



Ich saß davor und hab´s einfach nicht verstanden. Jetzt hab ich aber leider nicht mehr genug Stoff, um einen neuen Ärmel zuzuschneiden. Und dann fand ich bei Vivienne Westwood eine karierte Jacke, wo das Muster vom Ärmel auch nicht passt. 


Ob das am schrägen Zuschnitt liegt? Ich weiß es im Moment noch nicht, werde es aber herausbekommen. Und falls dann doch noch Stoff über ist, wird's einen neuen Versuch geben.
Und dann kam heute noch der bestellte Stoff für das Drape-Shirt -



5 meter und wunderschön.    Heut wird noch genäht !!!!!







Samstag, 17. Oktober 2015

Vivienne Westwood Sew Along 3

Ich mag immer noch kariert,




und weil mich das Thema sehr umtreibt, habe ich eine Art Tagebuch geschrieben, weil alles, was in der Zwischenzeit passiert, nicht in einen Bericht passt.











Was in 21 Tagen von meiner Entscheidung mitzumachen und bis heute passiert ist, hier in Kurzform:

  • In den Büchern mit Fotos und Berichten von Vivienne Westwood rum gewühlt.
  • Meine Karo-Stoffe zusammengestellt.
  • Im Internet nach Karo-Stoffen gesucht und Proben bestellt.
  • Im Internet Karo-Blusen ersteigert, um die Stoffe zu verwenden.
  • Eine schon zugeschnittene Hose genäht, die wahrscheinlich in das Karo-Konzept passen könnte.
  • Für´s Mittelalter-Treffen genäht und dort hingefahren.
  • Das Schnittmuster von Viviennes Drape-Shirt ausgedruckt und unter Qualen zusammengesetzt.
  • Nach Lübeck gefahren, dort nach Stoffen gesucht und einen Stoff fürs Probeteil gekauft.
  • Für mehrere Tage zu einem Familientreffen gefahren und dort nicht nähen zu können, war schwer.
  • Das Schnittmuster vom Drape-Shirt für meine Passform korrigiert.
  • Endlich das Drape-Shirt genäht und beim MMM am 14.10.2015 vorgestellt.
  • Die Stoff-Entscheidung getroffen, Stoff bestellt und dies hier alles geschrieben für Samstag.

Also, wenn ich das alles so sehe, kann ich verstehen, dass Herr S. aus F. heimlich an mir zweifelt. Tu ich selber auch.

Im  Tagebuch ist alles genau dargestellt, vor allem die genaue Beschreibung  von dem Drape Shirt.

Wie geht´s weiter?

 

Am 17.10.  bei Sy Bille : "Zwischenstand, erste Erfolge mit den Sicherheitsnadeln, schon die passenden Plateauschuhe im Warenkorb " - 


Thema Plateau-Schuhe - hatte ich ja schon ausgeguckt 
  hab mich dagegen entschieden, weil ich sie außer einmal fürs Foto nicht mehr tragen würde. Mir wird noch was anderes einfallen.

Mit Sicherheitsnadeln hab ich mich an dem Probe-Drape-Shirt auseinandergesetzt und sie für gut befunden. 

Um nicht zu viel Zeit zu vertrödeln, hab ich mich heute mit der Gesamt-Komposition beschäftigt und Entscheidungen getroffen. Es kann kein Einzelstück werden, weil ich bisher keine winterliche Kleidung in Pink und Karo habe. Es muss unterschiedlich kombinierbar sein,  das ist mir immer wichtig, dann kann ich mich entweder dezent oder verrückt in der Welt bewegen.

Für die nötige Konzentration und Klarheit benutzte ich nach langer Zeit mal wieder die Figurine:


Die Grundform, so ca. nach meinen Körper-Längen-Maßen.










Hose und Oberteil, schlicht, einfarbig - die Grundlage der
Komposition.








Aus diesem Stoff (bestellt) entsteht das Drape-Shirt und kann über Hose und Oberteil getragen werden.


Aus vorhandenem karierten Stoff entsteht ein Rock und eine Art Umhang, dazu das schlichte Oberteil.


Statt dem Umhang kann in dieser Komposition auch das Drape-Shirt über das schlichte Oberteil kommen, dazu der karierte Rock.


Darüber noch zusätzlich der Umhang, der größer sein wird als das Drape-Shirt.



Das Ganze statt Rock mit der Hose.







Als Schnitte verwende ich meine Grundschnitte, das Drape-Shirt von Vivienne Westwood und bei dem Umhang weiß ich es noch nicht.

Jetzt bin ich total gespannt, wie es bei den Anderen so aussieht beim Vivienne Westwood Sew Along.

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Vivienne Westwood Sewalong Tagebuch 8

Die Stoffproben liegen nun auch schon eine Weile rum und da ich nun endlich mal eine gewisse Richtung finden muss, werden sie heute unter die Lupe genommen.

Ich hatte bestellt:


Leichter, garngefärbter Blusenkarostoff aus Baumwoll-Mischgewebe
in Schwarz, Lila, Rot, Grün
Material: 57% Baumwolle, 40% Polyester, 3 % Wolle
Preis: 9,95 € / m

Bei Stoffkorb (hier)

Die Farben sind auf der Probe etwas gedämpfter, als auf dem Internet Foto, was mir aber gut gefällt. Er ist sehr dünn und würde sich evtl. gut als Schal oder Loop machen. Passt aber nur zu meiner Lila Kollektion und wird später probiert.
-------------------------------------------------------------------------------------------------


Preis:   11,78 € 
Farbe:   Lila      Material:    70%Polyester & 30%Viskose      Stoffbreite:  150cm   Gewicht:   ca. 330g/lfm 

Hochwertiger Schottenkaro Stoff. Linke und rechte Seite sind gleich (Jaquard-Art)

Bei Stoffbook (hier)

Ganz so leuchtend wie auf dem Internet-Foto ist die Probe nicht, aber ein sehr angenehmer Stoff. Da er sehr Lila ist, passt er nicht zu meiner Pink-Karo-Entscheidung. Er könnte aber zu einem meiner Lila Outfits passen, das wird später probiert.
--------------------------------------------------------------------------------------------------


Material:  60% Leinen, 40% Polyester

Bindung:  Köper
Breite:  154 cm
Gewicht:  175 g /m²,        270 g / m


Bei stoffamstück hier

Ein sehr schöner Stoff, nicht ganz so leuchtend wie auf dem Internet-Foto.
Und passt total gut in meine Pink-Karo-Idee !!!
Mit 6 € pro m auch noch sehr günstig, finde ich, zumal das Material toll ist.
-----------------------------------------------------------------------------------

So langsam entwickelt sich meine Komposition und ich bestellte jetzt 5 m von diesem Stoff, weil ich ihn quer verarbeiten will.
Viele Ideen sind zwischenzeitlich verworfen, weil ich es doch nicht so bunt haben möchte. Das hört sich im Moment etwas langweilig an, aber bei mir entwickeln sich während der Arbeit immer zusätzliche Schnick-Schnacks und deshalb bin ich selber gespannt, wie das Ergebnis wird.

Ich bin heute so froh, dass ich genug Zeit hatte zum Nachdenken und dass sich die Richtung abzeichnet.

Vivienne Westwood Sewalong Tagebuch 7

15.10.2015 Donnerstag

Das Probeteil ist vollendet, aber es war noch ein weiter, fummeliger Weg dahin und hat mich einen ganzen Tag (knirsch) gekostet.


Weil mein Stoff so dünn ist, habe ich erstmal das Schulterteil mit Vlieseline verstärkt und mit einem anderen schwarzen Stoff verschürzt.
Durch ein neuerliches Durchlesen der verschiedenen Anleitungen fand ich dann auch, wie sie vernäht werden musste, nämlich an den langen Seiten, die kurzen Seiten blieben offen und wurden anschließend in die Ärmelöffnungen eingenäht. 




An den Zeichen sieht man, wo das Schulterteil hinkommt.


Dieser Schritt war dann nicht so schwierig.



Nachdem ich das Schulterteil eingesteppt habe, kamen die Ärmel rein. Wie schon hier gezeigt, habe ich meinen bewährten Ärmelschnitt benutzt und das Armloch erweitert und das war gut so.


Damit die Schulterpartie mit den eingesetzten Ärmeln besser zu sehen ist, habe ich es gegen das Licht fotografiert. Hier ist dann auch die Mittelnaht zu sehen, die sonst nicht so auffällt.


Statt mit Knöpfen habe ich Sicherheitsnadeln zum Drapieren benutzt, da ist mehr Variation möglich.


In der Rückenmitte ist das überhängende Oberteil auch mit einer Sicherheitsnadel befestigt.


Das fertige Teil an der Puppe, es ist nur eine Vorderseite mit der Sicherheitsnadel an dem Schulterteil fest gesteckt.


Die Fotos an der Frau finden sich hier.

Jetzt muss ich weiter überlegen, welcher Karostoff für das zweite Drape Shirt in die engere Wahl kommt. 

Am kommenden Samstag sollten die Überlegungen fertig sein, vorher muss ich die Stoffproben genau betrachten und gedanklich in das Konzept einfügen (--- das es eigentlich noch gar nicht gibt ----)

Das steht an:
17.10.  bei Sy Bille : Zwischenstand, erste Erfolge mit den Sicherheitsnadeln, schon die passenden Plateauschuhe im Warenkorb  -  .