Taschen

Diese Seite habe ich mir etwas "zerbröselt" und nicht mehr richtig hinbekommen. Deshalb verlinke ich ab sofort meine Posts mit dem Thema Taschen in meinen "Labels".

9.2.2017



Die neue Kosmetiktasche
22.1.2015

 Böse Zungen behaupten, dass Frau mit zunehmendem Alter immer mehr Kosmetik Produkte braucht. Egal - meine alte Kosmetiktasche platzte aus allen Nähten, eine Neue musste her. Eines meiner Oberthemen ist "Recycling" also fand sich alles dafür in den Kästen. Ein altes Jeanskleid, das mir nie richtig gefallen hat, wurde zur Außentasche; ein abgelegtes, noch sehr schönes kariertes Oberhemd von einem Freund durfte das Innenfutter werden. Für die Polsterung zwischen Ober- und Unterstoff liegt bei mir eine alte synthetische Bettdecke rum, die ganz toll dafür geeignet ist. Sie hat bereits einige Taschen im letzten Jahr abgepolstert. Auch der Reißverschluss hat schon irgendein Teil verschlossen. Bei Klamotten, die dann doch weg müssen, trenne ich Reißverschluss und falls vorhanden, auch die Knöpfe ab. 

Ich wollte mich nun nicht sehr lange mit dieser Kosmetiktasche beschäftigen, deshalb war sie recht einfach konstruiert, ohne Schnitt - was sich allerdings am Ende etwas rächte. Deshalb ist dieser Abend mit Handsticheleien zu Ende gegangen - eigentlich wollte ich noch etwas anderes zuschneiden. Tja .......

Hier die Bilder:





  




















Das Innenleben




Die ehemalige Brusttasche



Am Ende sieht sie unspektakulär aus, aber sie ist ungemein praktisch und hat sich sehr bewährt.



Jahresende 2014

Für meine Schwester brauchte ich unbedingt noch ein Geschenk und natürlich musste es aus Stoff sein. Es sollte ein Kulturbeutel mit Inhalt für ihre Kurzreisen sein.




Da ich keinen Plan von der Tasche hatte, legte ich die Größe anhand der Teile fest, die ich dafür besorgte.



Die Polster Einlagen.





Die Fächer auf Innenhülle genäht.



Das Steppen der äußeren Hülle, war schwierig, weil die Einlage so dick war - sah aber gut aus.



Innenhülle mit den Fächern, Aussenhülle mit Boden nach oben, Oberteil vom Deckel der Tasche aus grüner Spitze.



Innentasche steckt jetzt in der Aussenhülle.



Der Deckel in Arbeit.



Die fertige Tasche offen.



Der Deckel wird um den Henkel geknöpft.




2014

Nun endlich auch die anderen Taschen. Für jede meiner Kleidungsfarben oder speziellen Outfits muss es unbedingt eine passende Tasche geben. Meistens sind sie relativ groß, weil ich immer viel mit mir rumschleppe.


Zu meinem Blau-karierten Mantel


Aus alten Videobändern gehäkelt - sieht genial aus.


   Passend zu Blau - natürlich


   Für meine weinroten Klamotten



Juni 2013

Für mein Mittelalter-Kleid eine Tasche




Links hängt mein Label, der kleine Stiefel.


2011

Zur Zeit nähe ich gerne Taschen und stelle sie hier dar.



   Weihnachtstasche mit Goldfäden durchwirkt und mit grünem Crash-Stoff gefüttert.







Diese Tasche ist aus einer hübschen, alten Bluse genäht. Innen mit rotem Stoff gefüttert. Gekaufte Klamotten haben oft ganz besondere tolle Stoffe, die man normal nicht kaufen kann.

Außerdem können auf diese Weise alte Kleidungsstücke recycelt werden.






Kleine Tasche nach Mittelalter Art für eine Freundin, die wunderschön gewandet auf Mittelalter Märkte geht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen